Archiv für Februar 2011

Von Couscous und Castor…

Nachttanzblockade Der Maulwurf hat in der Nacht vom 15.2. auf den 16.2. die Nachttanzblockade in Karlsruhe gegen den Castortransport von Karlsruhe nach Lubmin bekocht. Eine Maulwürfin berichtet aus ihrer ganz persönlichen Sicht:

Ich bin fast 40 Stunden auf den Beinen. Meine Hände haben Schrunden vom Spülwasser und meine Beine fühlen sich an wie zwei schwere Klötze, die nicht mehr viel mit mir zu tun haben. Vor allem frage ich mich, für was ich das eigentlich tue? Was hat Essen mit einem sinnvollen und erfolgreichen Protest zu tun? Und wie kann durch Essen ein Atommülltransport blockiert werden? (mehr…)